CUSTOM JAVASCRIPT / HTML
CUSTOM JAVASCRIPT / HTML

Unser 10-Punkte-Plan für den perfekten Immobilienkauf

10. Tipps und Tricks

Tipps und Tricks und was bei einer vermieteten Immobilie sonst noch wichtig ist:
Wie erstellt man eigentlich eine Nebenkostenabrechnung? Hier gilt es, zwischen nicht umlagefähigen und umlagefähigen Kosten zu unterscheiden. Nicht umlagefähige Kosten sind zum Beispiel die Kontoführungsgebühr, die Kosten für einen Hausverwalter und die Instandhaltungsrücklage.
Zu den umlagefähigen Kosten zählen Kosten, die du dem Mieter „weitergeben“ kannst, zum Beispiel die Grundsteuer, die Grundhaftpflicht, Gartenabfälle, Gartenarbeit, Reinigungsfirma, Strom, Gas, Wasser, Kabelfernsehen. Des Weiteren ist wichtig, dass du für die Mieten und Nebenkosten aus steuerlichen Gründen ein separates Konto eröffnest. Für die Mietkaution eröffnest du ein Tagesgeldkonto.

Fazit
Erinnert ihr euch an den Anfang unseres Videos bzw. den ersten Punkt? Erinnert ihr euch an die Vorurteile? Immobilien lohnen sich nicht. Jeder versucht mit Immobilien reich zu werden. Vermietung macht nur Arbeit. Immobilien ohne Eigenkapital zu kaufen, ist nicht möglich. Alles Quatsch! Es geht nicht darum, der beste oder größte zu sein. Es geht darum, was du mit deinem Wissen anstellst und ob du es in die Tat umsetzt. Beginne jetzt!

Dir hat es gefallen und du willst loslegen, dann lade dir jetzt unsere kostenlosen Checklisten herunter!
Was kann ich mir eigentlich leisten?
Mit welcher Strategie finde ich eine Immobilien?
Die Potenzialanalyse der Immobilie
Der Besichtigungstermin
Die Immobilienanalyse
Die Kaufverhandlung
Der Notartermin
Die Immobilienübergabe
Wie vermiete ich meine Immobilie richtig?
Tipps und Tricks
Was kann ich mir überhaupt leisten?
Mit welcher Strategie finde ich eine Immobilien?
Die Potenzialanalyse der Immobilie
Der Besichtigungstermin
Die Immobilienanalyse
Die Kaufverhandlung
Der Notartermin
Die Immobilienübergabe
Wie vermiete ich meine Immobilie richtig?
Tipps und Tricks

10. Tipps und Tricks

Tipps und Tricks und was bei einer vermieteten Immobilie sonst noch wichtig ist:
Wie erstellt man eigentlich eine Nebenkostenabrechnung? Hier gilt es, zwischen nicht umlagefähigen und umlagefähigen Kosten zu unterscheiden. Nicht umlagefähige Kosten sind zum Beispiel die Kontoführungsgebühr, die Kosten für einen Hausverwalter und die Instandhaltungsrücklage.
Zu den umlagefähigen Kosten zählen Kosten, die du dem Mieter „weitergeben“ kannst, zum Beispiel die Grundsteuer, die Grundhaftpflicht, Gartenabfälle, Gartenarbeit, Reinigungsfirma, Strom, Gas, Wasser, Kabelfernsehen. Des Weiteren ist wichtig, dass du für die Mieten und Nebenkosten aus steuerlichen Gründen ein separates Konto eröffnest. Für die Mietkaution eröffnest du ein Tagesgeldkonto.

Fazit
Erinnert ihr euch an den Anfang unseres Videos bzw. den ersten Punkt? Erinnert ihr euch an die Vorurteile? Immobilien lohnen sich nicht. Jeder versucht mit Immobilien reich zu werden. Vermietung macht nur Arbeit. Immobilien ohne Eigenkapital zu kaufen, ist nicht möglich. Alles Quatsch! Es geht nicht darum, der beste oder größte zu sein. Es geht darum, was du mit deinem Wissen anstellst und ob du es in die Tat umsetzt. Beginne jetzt!

Dir hat es gefallen und du willst loslegen, dann lade dir jetzt unsere kostenlosen Checklisten herunter!
Kontakt
Servicezeiten
Mo. - Fr.: 08:00 - 20:00 Uhr
Samstag: Keine Beratung
Sonntag: Keine Beratung
ImmoSmart24
CUSTOM JAVASCRIPT / HTML
 © 2021 ImmoSmart24 | Datenschutz Impressum
Kontakt
Servicezeiten
Mo. - Fr.: 08:00 - 20:00 Uhr
Samstag: Keine Beratung
Sonntag: Keine Beratung
ImmoSmart24
CUSTOM JAVASCRIPT / HTML
 © 2021 ImmoSmart24 | Datenschutz Impressum

Ihre persönliche Finanzierungsanfrage

CUSTOM JAVASCRIPT / HTML
  • Sicher verschlüsselt über SSL